Informationen über Corona-Hilfen für Gründer und junge Unternehmen

Die Gründerplattform des BMWi und der KfW informiert über die vielfältige Förder- und Beratungslandschaft für junge Unternehmen. Auch Unterstützungsleistungen im Zuge der Corona-Pandemie werden aufgezeigt.

Angebote und Ziele der Gründerplattform

Die Gründerplattform bildet einen zentralen Baustein der digitalen Gründungsunterstützung des Bundeswirtschaftsministeriums. Im Rahmen des kostenfreien Onlineangebots erhalten Gründer unter anderem Hilfestellung bei der Erstellung von Businessplänen. Die Plattform listet zudem zahlreiche potenzielle Förder- und Finanzierungspartner in den Regionen auf. Ziel der vom BMWi und der KfW initiierten Plattform ist es, Gründer in der entscheidenden Phase der Vorbereitung einer Unternehmensgründung zu unterstützen, vorhandene Angebote zu bündeln und somit die Gründungsdynamik in Deutschland insgesamt zu stärken. Die Plattform integriert Akteure wie IHKs, öffentlich-rechtliche, genossenschaftliche und private Kreditinstitute, Initiativen von Bund und Ländern, lokale bzw. regionale Wirtschaftsfördereinrichtungen und weitere Akteure mit ihren Unterstützungsangeboten. Die Institutionen und ihre Angebote werden vorgestellt und es wird ermöglicht, die Gründerplattform auch in eigene Webauftritte der Partner zu integrieren.

Aktuelle Informationen zu Corona-Hilfen

Aufgrund der Corona-Pandemie bietet die Gründerplattform derzeit Informationen über gezielte Hilfen für Gründer und junge Unternehmen. Es werden Tipps zu Krisenmanagement, Notfallplänen sowie kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Maßnahmen gegeben, um die Krise zu bewältigen. Gründer können zudem einen „Krisen-Newsletter“ mit aktuellen In-formationen erhalten.

Weitere Informationen: Webseite: https://gruenderplattform.de